Astrofotografie

Sichelnebel (NGC 6888)
 

Der Sichelnebel oder Mondsichelnebel (NGC 6888) genannt, ist ein Emissionsnebel im Sternbild Schwan und ca. 4700 Lichtjahre von der Erde entfernt. Seinen Namen verdankt der Nebel seiner charakteristischen Form, die bei visueller Beobachtung im Teleskop, oder auf nur kurz belichteten Aufnahmen, sichelförmig erscheint. Verursacher des Nebels ist ein sogenannter Wolf-Rayet-Stern mit der Bezeichnung WR 136. Der Emissionsnebel NGC 6888 wurde am 15. Dezember 1792 vom Astronomen Wilhelm Herschel entdeckt.

– Teleskop: Celestron RASA 36
– Kamera: ZWO ASI 183 MM Pro
– Baader f/2 Highspeed-Filter (H-alpha & OIII)
– Belichtungszeiten: Ha = 2h3min (41x180s) & OIII = 3h (60x180s)
– Farbmischung: R = Ha / G = OIII / B = OIII




Messier 33


Die Galaxie M33 (Triangulumnebel) ist die zweithellste Spiralgalaxie am Nachthimmel und wurde 1764 von Charles Messier im Sternbild Dreieck entdeckt. Die Distanz von Messier 33 beträgt etwa 2,8 Millionen Lichtjahre. Sie bewegt sich mit einer Geschwindigkeit von etwa 200 km/s auf uns zu.

Infos zur Aufnahme:

– Teleskop:  Skywatcher Esprit 150
– Kamera: ZWO ASI 1600 MM Pro
– Belichtungszeiten: Luminanz 9h50min / Rot 2h30min / Grün 2h30min / Blau 2h45min / Ha 5h5min
– Gesamtbelichtungszeit: 22h40min

 


Galaxie Messier 51


Die Whirlpool-Galaxie (auch unter Messier 51 oder NGC 5194/5195 bekannt) ist eine Spiralgalaxie im Sternbild Jagdhunde. Die Entfernung von unserer Milchstraße beträgt ca. 25 Millionen Lichtjahre.

Infos zur Aufnahme:

– Teleskop:  Skywatcher Esprit 150
– Kamera: ZWO ASI 1600 MM Pro
– Belichtungszeiten: Rot: 2h12min / Grün: 3h18min / Blau: 1h24min / Ha: 4h40min / Luminanz: 7h52min
 



Emissionsnebel IC 1805


Der kleine Sternhaufen Melotte 15 inmitten des Emissionsnebel IC 1805. Die Entfernung beträgt etwa 7500 Lichtjahre und befindet sich im Sternbild Kassiopeia.

Infos zur Aufnahme:

– Teleskop: Skywatcher Esprit 150/1050 Refraktor
– Kamera: ZWO ASI 1600 MM Pro
– Filter: Baader Ha (7nm), OIII (8,5nm) und SII (8nm)
– ZWO Motorisiertes Filterrad für 8x 1,25″ Filter und 8x 31mm Filter
– Farbzuweisung erfolgte nach der „Hubble Palette“
– Belichtungszeiten: Ha = 8h 05min / OIII = 3h 30min / SII = 6h 10min
– Gesamtbelichtungszeit: 17h 45min
 


Supernovaüberrest Messier 1


Der Krebsnebel Messier 1 (NGC 1952) ist der Überrest einer gewaltigen Sternexplosion die im Jahr 1054 sogar am hellichten Tage mit freiem Auge sichtbar war. Die feinen Filamente sind Überreste der Atmosphäre des Ursprungssterns und enthalten zum größten Teil ionisiertes Helium und Wasserstoff, zusätzlich aber auch schwerere Elemente bis hin zu Schwefel und Eisen.

Infos zur Aufnahme:

– Teleskop:  Skywatcher Esprit 150
– Kamera: ZWO ASI 1600 MM Pro
– Belichtungszeiten:

  • Ha = 28 x 900s
  • OIII = 32 x 900s
  • Gesamtbelichtungszeit: 15h
 

Galaxie Messier 81

M 81 ist eine Spiralgalaxie im Sternbild Großer Bär und wurde im Dezember 1774 vom Berliner Astronomen J. E. Bode entdeckt. Ihr Durchmesser beträgt etwa 85.000 Lichtjahre und ist ca. 12 Millionen Lichtjahre von uns entfernt. Das sehr helle Galaxienzentrum ist möglicherweise auf ein aktives Schwarzes Loch zurückzuführen, welches eine Masse von schätzungsweise 70 Millionen Sonnenmassen aufweist. 

Infos zur Aufnahme:

- Teleskop: Skywatcher Esprit 150
- Kamera: ZWO ASI 1600 MM Pro
- Gesamtbelichtungszeit: 15h15min